• TSV Königsbrunn - Eislaufen

    TSV Königsbrunn - Eislaufen

  • Eiskunstlauf beim Tsv Königsbrunn

    Eiskunstlauf beim Tsv Königsbrunn

  • Tsv Königsbrunn - Eiskunstlaufen

    Tsv Königsbrunn - Eiskunstlaufen

  • Eiskunstlauf beim TSV Königsbrunn

    Eiskunstlauf beim TSV Königsbrunn

  • Eiskunstlauf - TSV Königsbrunn

    Eiskunstlauf - TSV Königsbrunn

Regelmäßige Wettkämpfe

Es gibt einige Wettkämpfe auf bayerischer, nationaler und internationaler Ebene, die regelmäßig ausgetragen werden. Leider sind Fernsehübertragungen eine Seltenheit, doch manche Ereignisse werden auch heute noch von Sportsendern übertragen. Neuer ist allerdings, dass es zu vielen Veranstaltungen auch Live-Streams gibt. Diese sind häufig auf der Seite der ISU (s. unten) verlinkt. Hier geben wir eine Übersicht über die wichtigsten Wettkämpfe und die Gewinner bzw. amtierenden Meister der Saison 2015/2016.

Nationale Wettkämpfe

  • Bayerische Meisterschaften

    Sie finden Jährlich statt und werden vom Bayerischen Eissportverband (BEV) ausgetragen. Es gibt eine Bayerische Nachwuchs Meisterschaft (BNM) (Kategorie Sternschnuppen bis Junioren), Bayerische Jugend Meisterschaft (BJM) (Kategorie Sternschnuppen bis Jugend) und Bayerische Meisterschaft (BM) (Kategorie Nachwuchs bis Meisterklasse) für jeweils alle Disziplinen. Letztere ist in den Wettkampf Bavarian Open integriert, welcher international ausgeschrieben ist.
  • Deutsche Miesterschaften

    Sie finden jährlich statt und werden von der Deutschen Eislaufunion (DEU) ausgetragen, um die besten deutschen Eiskunstläufer zu küren. Dabei gibt es die Deutsche Nachwuchs Meisterschaft (DNM) (Kategorie Nachwuchs bis Junioren) für Einzel, Eistanz und Paarlauf. Die Deutsche Meisterschaft (DM) (Kategorie Meisterklasse; Synchron Nachwuchs bis Meisterklasse) gibt es für alle Disziplinen.

    Amtierende Meister:
    Damen: Lutricia Bock
    Herren: Franz Streubel
    Paarlaufen: Savchenko/Massot
    Eistanz: Lorenz/Polizoakis
    Synchron: Team Berlin 1

Weltmeisterschaften

  • ISU World Junior Figure Skating Championships

    Bei der Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaft kämpfen junge Sportler jährlich um den Titel des Junioren-Weltmeisters. Teilnehmen dürfen Eiskunstläufer die das 13. Lebensjahr vollendet haben und dürfen nicht älter als 19 Jahre alt sein. Im Paarlaufen und Eistanzen ist das Höchstalter auf 21 Jahre festgesetzt.

    Amtierende Meister:
    Damen: Marin Honda (JPN)
    Herren: Daniel Samohin (ISR)
    Paarlaufen: Duskova/Bidar (CZE)
    Eistanz: MCNamara/Carpenter (USA)
  • World Figure Skating Championships

    Die Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft ist eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei der in den Eiskunstlauf-Disziplinen Einzellauf Damen und Herren, Paarlauf und Eistanz die besten Eiskunstläufer der Welt ermittelt werden.

    Amtierende Meister:
    Damen: Jewgenija Medwedewa (RUS)
    Herren: Javier Fernández (ESP)
    Paarlaufen: Duhamel/Radford (CAN), 3. Savchenko/Massot (GER)
    Eistanz: Papadakis/Cizeron (FRA)
  • ISU World Team Trophy

    Die World-Team-Trophy wurde 2008 eingeführt. Ein Team besteht je aus einem Paarlaufpaar, einem Eistanzpaar und im Einzellaufen jeweils aus einer Dame und einem Herren. Jedes Mitglied des Teams kämpft in seiner Disziplin und versucht möglichst viele Punkte zu machen, um miteinander das gemeinsame Ziel einer guten Platzierung, bestenfalls den Sieg zu erreichen.

    Letzte Gewinner:
    Team USA
  • World Junior Synchronized Skating Championships

    Die ISU World Junior Synchronized Skating Championships (WJSSC) sind die Junioren-Weltmeisterschaften für Synchroneiskunstlauf. Seit 2013 findet der von der ISU organisierte Wettkampf alle zwei Jahre statt und kürt das Beste der Jungen Junioren-Teams zum Sieger.

    Amtierdende Meister:
    Musketeers (FIN)
  • World Synchronized Skating Championships

    Die ISU World Synchronized Skating Championships (WSSC) sind die Weltmeisterschaften für Synchroneiskunstlauf. Seit 2000 findet der von der ISU organisierte Wettkampf jährlich statt und lockt die Besten Teams der Welt an.

    Amtierender Meister:
    Team Paradise (RUS)

Grand Prix

  • ISU Junior Grand Prix

    Der Junior Grand Prix findet zeitgleich wie der Grand Prix statt. Teilnehmen dürfen Eiskunstläufer die das 13. Lebensjahr vollendet haben und dürfen nicht älter als 19 Jahre alt sein. Im Paarlaufen und Eistanzen ist das Höchstalter auf 21 Jahre festgesetzt.

    Letzte Gewinner:
    Damen: Anastasiia Gubanora (RUS), 7. Lutricia Bock (GER), 8.Lea Johanna Dastich (GER)
    Herren: Jun Hwan Cha (KOR), 10.Thomas Stoll (GER)
    Paarlaufen: Mishina/Mirzoev (RUS)
    Eistanz: Parsons/Parsons (USA), 7. Schwendinger/Wunderlich (GER)
  • ISU Grand Prix

    Der ISU Grand Prix ist eine Veranstaltungsreihe der Internationalen Eislaufunion die immer zu Beginn einer Saison im Oktober beginnt und mit dem Grand-Prix-Finale im Dezember endet. Teilnehmen dürfen die Läufer mit obersten Plätzen der Weltrangliste, Läufer die in vorangegangenen Weltmeisterschaften gute Plätze erzielten oder die eingeladen werden. Maximal sind drei Läufer/Paare pro Disziplin und Land erlaubt.

    Letzte Gewinner:
    Damen: Jewgenija Medwedewa (RUS)
    Herren: Yuzuru Hanyü (JPN)
    Paarlaufen: Stolbowa/Klimow (RUS)
    Eistanz: Weaver/Poje (CAN)

Olympia

  • Olympischen Winterspiele

    Die Olympischen Winterspiele finden alle 4 Jahre statt. Eiskunstlauf gehört seit den Olympischen Sommerspiele 1908 zum Programm der Olympischen Spiele. Eiskunstlaufen war die erste olympische Wintersportart.

    Letzte Gewinner:
    Damen: Adelina Sotnikowa (RUS)
    Herren: Yuzuru Hanyū (JPN), 8. Peter Liebers (GER)
    Paarlaufen: Wolossoschar/Trankow (RUS), 3. Savchenko/Szolkowy (GER)
    Eistanz: Davis/White (USA)
    Team Wettbewerb: Russland
  • Winter Universiade (Weltsportspiele der Studenten)

    Ist eine internationale Multisportveranstaltung und findet alle 2 Jahre statt. Die Universiade wird von Fédération Internationale du Sport Universitaire organisiert. Die deutschen Teilnehmer werden vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband nominiert.

    Der Deutsche Peter Liebers gewann 2015 die Universiade in der Herrenkonkurenz.

Sonstige internationale Wettkämpfe

  • ISU European Figure Skating Championships

    Die Eiskunstlauf-Europameisterschaften sind ein jährliches Ereignis, welches im Allgemeinen im Januar stattfindet.

    Amtierende Meister:
    Damen: Jewgenija Medwedewa (RUS), 7. Nathalie Weinzierl (GER)
    Herren: Javier Fernández (ESP)
    Paarlaufen: Wolossoschar/Trankow (RUS), 2. Savchenko/Massot (GER), 8. Vartmann/Blommaert (GER)
    Eistanz: Papadakis/Cizeron (FRA)
  • Four Continets Figure Skating Championships

    Die Vier-Kontinente-Meisterschaften finden jährlich Anfang oder Mitte Februar statt. Die Internationale Eislaufunion rief diesen im Jahr 1999 ins Leben, um Sportlern aus nicht-europäischen Ländern die Teilnahme an einem ähnlichen Wettbewerb wie den wesentlich traditionsreicheren Eiskunstlauf-Europameisterschaft zu ermöglichen.

    Amtierende Meister:
    Damen: Satoko Miyahara (JPN)
    Herren: Patrick Chan (CAN)
    Paarlaufen: Wenjing/Cong (CHN)
    Eistanz: Shibutani/Shibutani (USA)

Aktuelle Ergebnisse der Saison 16/17 finden Sie hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/2016%E2%80%9317_figure_skating_season *

Falls Ihnen das noch nicht genug Informationen sind, können Sie auch gerne auf den folgenden Webseites weiterlesen:
http://www.isu.org
http://www.eislauf-union.de/
http://www.bev-eissport.de/
https://de.wikipedia.org/

* Sie verlassen mit diesem Link unsere Homepage. Für Inhalte übernehmen wir keine Verantwortung.